Mich beschäftigt ständig die Frage, wie die Schüler das Lesetraining mit dem Trainer zu Hause ohne Trainer ergänzen können. Für jemanden, dessen Entschlüsselungstechnik oder Lesestrategie nicht voll entwickelt ist, nützt es nichts, einfach alleine zu lesen. Er versteht den Text nicht, verliert die Lust und gibt auf. Jetzt habe ich - neben den Lese-Hörbüchern und meinen Übungen mit Text und für das Vorleseprogramm Sprint (Download-Bereich Kategorie Z) - auch eine Möglichkeit für Online-Übungen gefunden, die einen Versuch wert ist. Den Readspeaker habe ich in die meisten Online-Übungen, die links im Menü angeboten werden, integriert.

Readspeaker:

Der "readspeaker" ist eine Lesehilfe. Man kann sich durch diese Software den Inhalt der Internetseiten vorlesen lassen, die mit dieser Software arbeiten. Ich habe diese Software lizensiert, mit der ich eine neue Möglichkeit für Schüler bieten kann, die "zwischendurch" Leseübungen machen wollen. Man kann mit dem Cursor eine Textstelle, z.B. einen Satz oder einen Absatz auf der Bildschirmseite markieren. Dann wird nur die markierte Stelle vorgelesen. Dann löscht man das Lautsprecherzeichen und markiert eine neue Teststelle. Wenn der Text vorgelesen wird, dann ist es ganz wichtig, dass man ihn "mitliest". Damit kann man beim Üben kontrollieren, ob man richtig liest oder richtig gelesen hat. Das ist eine hilfreiche Möglichkeit, das Lesemotivationstraining zu ergänzen.

Spreeder:

Das ist ein Blitzlese-Programm zum Trainieren der Schnelllesefertigkeit. Bei Schülern mit Leseschwierigkeiten sollte beim Training mit diesem Programm aber ein Trainer oder die Eltern dabei sein. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite "Blitzlesen mit Spreeder online".

 

 

Lesen ist für den Geist, was Gymnastik für den Körper ist.

Joseph Addison, 1672 - 1719

 

Von Kindheit an war ich ein Freund des Lesens, und das bisschen Geld, das mir in die Hände kam, wurde für gute Bücher ausgegeben.
Benjamin Franklin

© 2011 Siegbert Rudolph, realisiert durch PIXELMECHANICS | Webproduktion