Kurze Hinweise ...

Tag der Legasthenie

Mein Beitrag dazu. Eine kurze Geschichte, die Mut machen kann.

Zu kurz gesprungen ...

... ist die Kultusministerin von NRW. Gerade lese ich in der FAZ vom 28.09.2018, dass sie die Methode „Lesen durch Schreiben“ auf das erste Schuljahr begrenzen will, „um gleichzeitg von Anfang an zum normgerechten Schreiben hinzuführen.“ Das bringt gar nichts. Bedingt durch die Anlauttabelle lernen die Kinder nicht die richtige Schrift von Anfang an, was sich negativ auf das flüssige Scheiben auswirkt. Und sie müssen mit Rechtschreibregeln lernen, richtig zu schreiben, weil sie auf keinen systematisch aufgebauten und richtig geschriebenen Wortschatz aufbauen können. Das, was man da vorhat, ist reine Augenwischerei. Ich gehöre zu den vielen Praktikern, die sich darüber wundern, dass man eine Studie braucht, um die Überlegenheit der Fibelmethode (aktueller Blogbeitrag) zu erkennen. Aber ich bin auch nicht durch die Reformpädagogik verblendet.

Auf den Esel gekommen

Eselsbrücke klein Viele Schüler beherrschen den Gebrauch von das und dass nicht. Sie kennen nur die Eselsbrücke. WEITER

"Dem" oder "den"?

Heißt es: „Ich gehorche dem Vater oder den Vater? Lautet die Frage: Wem oder wen oder was gehorche ich? Eine Schülerin, die zweisprachig aufgewachsen ist, konnte sich zwischen diesen ähnlich klingenden Alternativen nicht richtig entscheiden. Mit einer eigens dafür entwickelten Übung, in der ich ihr einen Trick beibrachte, konnte ich ihr helfen: Dativ- oder Akkusativobjekt?

7 + 4 = ?????

Um diese Frage mit 12 zu beantworten, brauchte eine Lese-Schülerin der 3. Klasse gefühlte 10 Sekunden. Ein Fall von Dyskalkulie? Diese Frage interessierte mich überhaupt nicht. Ich habe einfach begonnen ... mehr ...

Frühförderung bei ...

Gehirnscan Fotolia 88328652 XS... Legasthenie? Ein Hirn-Scan noch vor Eintritt in die Schule soll eine Leseschwäche vorhersagen können. Chance?

Warten auf den Crash?

ERste Klasse Fotolia 147682296 XS png"Je früher, desto besser.", sagt Prof. Schulte-Körne zur Förderung bei Legasthenie. Zum Beitrag!

Rechtschreibstimulation

nachdenklich

Die Frage „Ja, wie schreibt man das?“, verdirbt beim Schreiben oft den Spaß.
Wie kann man die ungeliebte Rechtschreibung den Schülern näherbringen?Schülerbegeisterung Fotolia 107237783 XS

Ich versuche es mit meinem neuen Konzept zur Förderung der Rechtschreibung.

Schlüsselkompetenz ...

Gruber Mittelschule k

... im Schulalltag und im täglichen Leben stärken! Damit hilft Peter Gruber Grund- und Mittelschülern.

Trainer werden, wie ...

Meier GS AltenbergBrandt Helmut AS... Gisela Meier, die findet, dass das ihr Leben reicher macht, oder Helmut Brandt, der sich mit seinen Schülern auf das Training freut!

Interview Zirndorf.TV

Typische Lesefehler ...

... zeigen die Ratetechnik.

Lachen beim Üben ...

Lachen beim Üben

... mit Witzen:

Online-Übungen mit Kontrollmöglichkeit!

14 Medizin

Klicke zuerst links auf einen Witz, danach rechts auf eine Antwort die zu dem Witz gehört. Wenn deine Antwort stimmt, erscheint ein Fenster mit einer Bestätigung.

 

Der Doktor muss dem Patienten ein Rezept schreiben. Die Krankenschwester macht ihn darauf aufmerksam, dass er nicht den Kugelschreiber in der Hand hält, sondern ein Fieberthermometer. "Oh Gott", entfährt es dem Arzt. Wie viele Millionen bin ich Ihnen schuldig?"
Ein bekannter Psychiater war zu einer sehr eleganten Gesellschaft eingeladen. Die Gastgeberin fragte ihn, wie er denn eine geistige Störung bei jemanden entdecken würde, der äußerlich völlig normal wirkt. "Das ist ganz einfach!", meinte der Psychiater. Ich stelle zunächst ein paar ganz einfache Fragen. Stelle ich dann fest, dass die Person zögert, habe ich schon den ersten Anhaltspunkt." "Und was für Fragen sind das?" Der Psychiater: "Also, ich frage zum Beispiel: ´Kapitän Cook machte drei Fahrten um die Erde. Auf einer dieser Weltreisen ist er ums Leben gekommen. Auf welcher?" Die Gastgeberin dachte einen Augenblick nach und sagte dann mit einem nervösen Lachen: "Können Sie nicht eine Frage aus einem anderen Gebiet nehmen? "Hat jemand meine Handschuhe gesehen?"
Eine Frau bekommt vom Arzt Zäpfchen mit. Zu Hause angekommen, kann sie sich nicht mehr erinnern, wie sie eingenommen werden. Sie fragt ihren Mann, der weiß es auch nicht und meint, sie solle doch den Arzt anrufen und noch einmal fragen. Sie ruft an, und der Arzt sagt, dass die Zäpfchen anal eingenommen werden. Die Frau fragt ihren Mann, was anal wäre. Der weiß es auch nicht und empfiehlt, den Arzt noch einmal zu fragen. Die Frau ruft an und sagt, dass sie es nicht verstanden habe, wie die Zäpfchen eingenommen werden sollen. Darauf der Arzt: "Die werden rektal eingeführt." Die Frau legt auf, ist aber so klug wie zuvor. Sie fragt ihren Mann, aber der kennt das Wort "rektal" auch nicht. Also, sie ruft den Arzt noch einmal an. Jetzt wird der Arzt deutlich: "Stecken Sie sich die Zäpfchen in den Hintern!". Die Frau legt auf und sagt zu ihrem Mann: In Geschichte bin ich nicht so gut bewandert."
Nach überstandener Operation wird der Patient in sein Zimmer zurückgebracht. "Wie bin ich froh, dass nun alles vorbei ist!", meint er glücklich zu seinem Zimmernachbarn. Der Bettnachbar meint darauf: "Freuen Sie sich nicht zu früh. Bei mir hatten sie einen Wattebausch vergessen, und ich musste noch einmal operiert werden." In diesem Augenblick steckt der Chirurg seinen Kopf zur Tür herein und ruft: "Also nein, jetzt übertreibt er es aber zu toll."
Der Oberarzt trifft einen jungen Kollegen, der gerade aus dem Operationssaal kommt. "Na, wie war deine erste Operation?" Der Angesprochene läuft puterrot an: "Oh Schreck! "Jetzt ist er beleidigt."
Der Patient nach langer Behandlung zum Psychiater: "Haben Sie tausend Dank, Herr Doktor, dass Sie mich von meinem Größenwahn geheilt haben. Ich dachte, das war eine Obduktion."
  Jetzt weiß ich auch, wo mein Kugelschreiber steckt."

Hinweise

Ein Psychiater ist ein Facharzt, der sich mit der Psyche, also mit der Seele des Menschen beschäftigt.

Anal bedeutet: den Hintern (auch After) betreffend.

Rektal bedeutet: den Mastdarm betreffend.

Ein Chirurg ist ein Facharzt, der (mit dem Messer) Operationen durchführt.

Eine Obduktion ist eine Leichenöffnung zur Ermittlung der Todesursache.

 

Mehr in dieser Kategorie: « 13 Schlagfertig 16 Schule »

"Es wäre gut, Bücher zu kaufen, wenn man die Zeit, sie zu lesen, mitkaufen könnte."
Arthur Schopenhauer

"Es gibt nichts Schöneres, als ein Buch aufzuschlagen und in eine Geschichte einzutauchen. Bücher lesen heißt wandern gehen." Vera C. Koin

© 2011 Siegbert Rudolph, realisiert durch PixelMechanics | grenzenlos digital